News

PlanetBox stellt das Unternehmen Home of Salt / Schweiz und deren Gründerin Michaela Raeth vor.

PlanetBox:

Wir haben an Dich kurz ein paar Fragen rund um dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?

Michaela Raeth;

Die Idee von Home of Salt war bereits schon lange in meinem Kopf bevor ich endlich meinen Traum verwirklichen konnte.

Nach langen Gesprächen mit Freunden und Familie über mein Leben und meine Ziele – natürlich bei gutem Essen -, stellten wir fest,

dass ich dieses Projekt angehen muss und unbedingt auch sollte. Ich liebe das Kochen, gutes Essen und die Künste.

Da mir auch der Kontakt zu den Menschen sehr wichtig ist, betreibe ich keinen klassischen Webshop.

Ich stehe nach zeitlicher Rücksprache auch für telefonische sowie WhatsApp Beratung zur Verfügung.

Auch trifft man mich immer wieder mal auf Gewerbeschauen oder Märkten mit einem eigenen Stand.

Gerne darf man auch nach Terminvereinbarung bei mir vorbeikommen und die einzelnen Salze degustieren und sich dabei Geschenkkörbe,

Geschenksets, die Salz- und Pfeffermühlen und viele andere schöne Dinge vor Ort anschauen.

Somit liegt es auch nah, dass ich den Webshop gemeinsam mit meinen Kunden wachsen lasse.

Wünsche und Bedürfnisse werden gerne entgegengenommen und wenn umsetzbar mit aufgenommen.

PlanetBox:

Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Michaela Raeth;

Nachdem die Idee geboren war, musste umgehend die grösste Herausforderung gemeistert werden. In der Schweiz gibt es ein Monopol auf alle Salze und Salzprodukte.

Hier galt es erstmal eine Genehmigung einzuholen.

Nicht nur, dass ich internationale Salze von den Schweizer Salinen beziehen und verkaufen darf,

darf ich heute mit Stolz eine Importbewilligung für erstklassige Salze aus Sardinien in den Händen halten,

welche derzeit innerhalb der Schweiz nur bei Home of Salt erworben werden können.

Unterstützung habe ich anfangs wie auch heute von Freunden und Kollegen erhalten, bei denen ich mich nie genug bedanken kann.

PlanetBox:

Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Michaela Raeth;

Die richtigen Kontakte ermöglichten die schnelle Umsetzung der Idee und des Konzepts. Das Markenlogo entstand – nach Vorgabe der Grundideee – in einem Wettbewerb von Studenten,

das Design des Webshops wurde in enger Absprache und Begleitung umgesetzt und die Produkte und deren Gestaltung wurden bei gemütlichen Abenden ausgewählt und kreiert.

Im Nachgang wurde alles von zukünftigen Kunden und Firmen beurteilt.

Ohne die richtigen Kontakte wäre der Gesamtauftritt in dieser Geschwindigkeit und dem sehr positiven Resultat nicht gelungen.

Diese Kontakte wurden in dieser Zeit vom Vorhaben und den Produkten überzeugt und waren / sind bis heute noch Werbeträger.

PlanetBox:

Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Michaela Raeth;

Wichtig ist mir ein langsamer und gesunder Wachstum. Daher wurde in Step 1 Mund zu Mund Propaganda betrieben. Salzproben verteilt und Geschenke positioniert.

Step 2 wurde der Webshop aufgeschaltet, Social Media wurde ein wichtiges Thema und in diesem Jahr war Home of Salt auf der ersten Gewerbeschau anzutreffen.

Die ersten kleinen Werbeanzeigen in regionalen Zeitungen wurden auch bereits geschaltet.

PlanetBox: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Michaela Raeth;

Alleine durch den Webshop kann man keine neuen Kunden gewinnen. Wichtig ist eine gute SEO Arbeit, Social Media, der persönliche Kontakt zum Kunden,

Werbeanzeigen und das A und O ist die klassische gute Mund zu Mund Propaganda und persönliche Weiterempfehlung.

PlanetBox: Was ist neu an dem was Du tust?

Michaela Raeth;

Ich versuche nicht nur ein Nieschenprodukt salonfähig zu machen, sondern das doch wirklich gute Gourmetprodukt zu kombinieren mit einer Art Nachhaltigkeit.

Die Salze werden nicht wie so oft in einer einfachen nicht wiederverwendbaren Verpackung angeboten. Hochwertige Gläser kommen zum Einsatz,

welche entweder nachgefüllt werden können oder auch für andere Dinge genutzt werden können.

Der Webshop dient nicht nur zum Verkauf, sondern auch als Informationsplattform.

Im Blog werden Informationen rund um die Salze und Produkte weitergegeben und Aktionen von Home of Salt kundgetan.

Mit den Rezepten versuche ich u.a. verstärkt die vegane Küche schmackhaft zu machen, welche für einen sehr grossen Anteil von Interessenten unbekannte und vielseitige Facetten hat.

Alles in Allem versuche ich die neuen mit den klassischen Medien zu verbinden und den Kunden mit einzubeziehen.

Home of Salt versteckt sich nicht im anonymen WWW, sondern steht auch für erstklassigen und individuellen Kundenservice.

Home of Salt beantwortet Fragen und berät gerne Ihre Kunden. Auch wenn bislang kein stationäres Geschäftslokal gegeben ist,

wird die Devise «Der Gast/Kunde ist König» gross geschrieben und gelebt.

PlanetBox: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Michaela Raeth;

Die Präsenz auf Märkten wird kontinuierlich ausgebaut, da der direkte Kundenkontakt sehr wichtig ist und nicht zu kurz kommen darf.

Des Weiteren wird der Social Media Bereich weiter in den Fokus gerückt.

Ein wichtiger Meilenstein wird dieses Jahr sein, dass Home of Salt im Webshop myOne Akzeptanzstelle wird.

So kann man bei Home of Salt zukünftig mit der grössten Kundenkarte der Schweiz bezahlen.

Gemeinsam mit myOne werden in diesem Jahr noch zwei Newsletter mit einem tollen Angebot lanciert, welcher einen Grossteil der deutschschweizer Haushalte erreichen wird.

Das Gesamtbild wird zukünftig ein Showroom abrunden. Die Planungen laufen schon auf Hochtouren.

Danke das Du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast.

Wenn Ihr mehr über das Unternehmen und seinen Shop sehen möchtet – Bild anklicken

Juni 14, 2018 / by / in
Fairgoods Messe für nachhaltigen Lebensstil in 2018

FairGoods ist mehr als eine Öko-Messe: Es sind nachhaltige Begegnungen, die die Welt verändern

Die FairGoods ist ein Ort, an dem sich Hersteller, Händler, Konsument, Verbraucher, alte und neue Hasen und Neugierige treffen. Sie alle vereint die Idee von einer besseren Welt und die Lust auf Lösungen, die Spaß machen, kreativ gedacht sind und überraschen.

FairGoods bietet den Raum für Entdeckungen und bringt Menschen mit Produkten und Ideen mit Pionieren zusammen. Dabei nutzen wir unseren Zeigefinger am liebsten, um damit auf den Horizont des Möglichen hinzuweisen.
Die Fairgoods zeigt natürliche und schadstofffreie Produkte, die besonders langlebig oder im Sinne der Nachhaltigkeit innovativ sind.
Nachhaltige und soziale Produktion spielen ebenfalls eine Rolle. Die Fairgoods findet zeitgleich zur Veggienale statt, ist einen Besuch wert.

Hannover, Hannover Congress Centrum am 10./11. März 2018
Münster, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland am 24./25. März 2018
Nürnberg, Ofenwerk am 14./15. April 2018
Köln, Dock.One am 28./29. April 2018
Hamburg, Sporthalle am 22./23. September 2018
Bremen, Energieleitzentrale am 29./30. September 2018
Rhein-Mainz, Halle 45 am 27./28. Oktober 2018
Bodensee, Messe Friedrichshafen am 1./2. Dezember 2018
fairgoods.info

https://planetbox-duentscheidest.de/fairgoods-messe-fuer-nachhaltigen-lebensstil-in-2018/

Januar 3, 2018 / by / in
Xperience Festival 16. – 20.08.2017 Bad Meinberg

Xperience Festival 16. – 20.08.2017 Bad Meinberg
Das erlebnisreichste Festival des Jahres.

Erlebe Sound & Silence, Music, Mantras, Bhakti. Herzöffnung, Verbindung. Erlebe Lifestyle. Erlebe Yoga, Talks, Eco-vegan Food, Kochshows, Workshops, einen Fairwear-Marketplace und Community. Erlebe Leben. Erlebe Spirit. Erlebe DICH.

Ganz gleich ob du aus dem Yoga kommst, Musik liebst, Jonglage, das Freisein im Leben, ob du dich im Leben mit Healing beschäftigst, Reiki, GFK, Martialarts…oder ob du einfach ein Lebenskünstler bist, hier findest du einen Space in dem du dich austauschen, dich mitteilen, lernen, weitergeben und wo du zugleich einfach so genießen kannst, mit Gleichgesinnten zu sein, durchzuatmen, anzukommen. Mehr Informationen hier bei uns….http://planetbox-duentscheidest.de/xperience-festival-16-20-08-2017-bad-meinberg/

Mai 13, 2017 / by / in
PlanetBox stellt das Unternehmen Quartiermeister – Bier für den Kiez vor, im Gespräch mit Lisa Wiedemuth.

www.PlanetBox-Duentscheidest.de,
das ist unser Motto und gleichzeitig unsere Vision für Menschen, Umwelt und Tiere .
Stellt euch das Unternehmen Quartiermeister – Bier für den Kiez vor,
im Gespräch mit Lisa Wiedemuth von Quartiermeister | Marketing & Kommunikation vor .

Quartiermeister – Bier für den Kiez

Unsere Vision ist eine gerechtere Wirtschaft, die für den Menschen da ist. Quartiermeister ist unser Weg, diese Vision umzusetzen. Wir etablieren ein ganzheitliches Wirtschaften nach Prinzipien und postulieren eine Wirtschaftsordnung jenseits Profitmaximierung, Ausbeutung und Wachstumszwang.

Wir fördern mit unseren Gewinnen aus dem Bierverkauf soziale Projekte, arbeiten regional, glauben an Unabhängigkeit, sind transparent, ermöglichen Partizipation und agieren bewusst politisch. Wir versuchen stets uns und unser Produkt noch korrekter und nachhaltiger zu gestalten.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Unser Gründer Sebastian hatte 2010 die Idee zu Quartiermeister. Er war auf der Suche nach einem Konzept, das soziales Engagement so einfach wie möglich gestaltet, ohne mehr Zeit oder Geld dafür aufwenden zu müssen. Ihm kam der Gedanke, den Konsum eines Produktes mit einem gesellschaftlichen Mehrwert zu verknüpfen, einem Mehrwert der direkt vor Ort sichtbar ist. An einem Kneipenabend mit Freunden stieß er auf das Produkt Bier.

Bier konsumiert man oft mit Freunden, es ist ein soziales Produkt, man unterhält sich gern darüber und es ist mit Emotionen aufgeladen. Bier trinken, Spaß haben und damit Gutes tun – eine nahezu perfekte Kombination. Daraufhin suchte Sebastian eine Brauerei, vertrieb das Bier gemeinsam mit Freunden in Berlin.

Nach zwei Jahren ging die Partnerbrauerei allerdings insolvent und wir wagten einen Neuanfang, als soziales Unternehmen und mit der neuen Brauerei in Wittichenau.
Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Quartiermeister ist das Bier für den Kiez. Als Sozialunternehmen fördern wir mit den Erlösen aus unserem Bierverkauf soziokulturelle Projekte in der Nachbarschaft, genau da wo das Bier getrunken wird. Jede*r kann online mitbestimmen wohin das Geld fließt. Allein in Berlin konnten wir so schon 70.000 Euro in gute Initiativen stecken.

Wir arbeiten dabei vollkommen unabhängig und transparent. Jedes Quartal veröffentlichen wir all unsere Einnahmen und Ausgaben. Wir stehen für eine Wirtschaftsordnung jenseits von Profitmaximierung und Wachstumszwang.

Im Jahre 2015 wurden wir als erstes Bier gemeinwohlbilanziert und erlangten ein beachtliches Ergebnis, auf das wir stolz sind.

Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? Oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Zu Beginn erhielten wir große Hilfe und Beratung vom Social Impact Lab in Berlin, um unsere Idee zu konkretisieren. Eine große Hürde – oder eher Herausforderung – war die Umwandlung von einem ehrenamtlichen Verein in ein professionelles Sozialunternehmen, nach der Insolvenz unserer ersten Partnerbrauerei.

Ohne fremde Investition wurde das Unternehmen neben dem Studium aufgebaut, erste Gehälter konnten erst nach einem Jahr ausgezahlt werden. Mittlerweile sind wir eine sich selbst tragende, wachsende GmbH mit sieben Vollzeitstellen.

Die Fragen bleiben allerdings die gleichen: Wie wollen wir zukünftig qualitativ und quantitativ wachsen?

Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Das Social Impact Lab hat uns ein großes Netzwerk beschert, von dem wir heute noch profitieren. In Berlin gibt es unheimlich viele innovative Ideen im Bereich Social Entrepreneurship, insbesondere im Getränkebereich.

Wir unterstützen uns gegenseitig, schließlich verfolgen wir alle mehr oder weniger das gleiche Ziel. Unser Netzwerk konnten wir allerdings auch über unsere geförderten Projekte aufbauen. Wenn Quartiermeister in eine neue Stadt expandiert, müssen wir natürlich eine funktionierende Händlerstruktur aufbauen.

Aber genauso wichtig ist es, die aktiven Gestalter*innen der Stadt kennenzulernen, um sie als Multiplikator*innen zu gewinnen. Durch die Förderung verfügen wir nur über ein geringes Marketing- u. Werbebudget, aus diesem Grund sind die Netzwerke, insbesondere Medienpartnerschaften überlebenswichtig.
Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister
Aus heutiger Sicht glaube ich, war es vor allen Dingen die innovative Idee an sich – Bier trinken und dabei Gutes tun – mit der wir unsere Partner*innen und Konsument*innen überzeugen konnten.
Wir erhielten viel Aufmerksamkeit aus der Presse und als dann auch noch deutlich wurde, dass das Konzept wirklich aufgeht und Projekte in unmittelbarer Umgebung davon profitieren konnten, erhielten wir viel Zuspruch. Gleichzeitig teilen wir unsere Idee gern mit Anderen, halten Vorträge an Universitäten und auf Konferenzen.
Zum großen Teil publizieren wir Inhalte online und nutzen die Social Media-Kanäle für die Verbreitung unserer Idee.

Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Sicher in einer der 300 Vertriebsstellen in Berlin. Allerdings ist es dort am Point-of-Sale meistens schwierig, unsere weitreichende Idee zu durchschauen. Deswegen verweisen wir oft auf unsere Online-Aktivitäten.

Wir lassen 24/7 Abstimmung im ganzen Jahr laufen, Konsument*innen können jederzeit mitbestimmen, wofür sie gerade getrunken haben. Das Voting ist demnach auch unser größtes Marketinginstrument.

Viele Menschen lernen uns tatsächlich nicht beim Bierkaufen kennen, sondern über Bekannte, die selbst engagiert sind und Stimmen für das Online-Voting akquirieren. Während viele Biermarken über ein großes Werbebudget verfügen, können wir uns das aufgrund unserer Förderung nicht leisten und das wollen wir auch gar nicht.

Was ist neu an dem was Du tust?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Es gibt viele Produkte des täglichen Lebens, die versuchen sich durch die Erlöse ihres Verkaufs für das Gemeinwohl einzusetzen. An unserer Idee ist aber besonders und neu, dass die Auswirkungen im besten Fall direkt nebenan ersichtlich sind. Wir besitzen von der Produktion, über den Konsum, bis hin zur Ausschüttung einen starken lokalen bzw. regionalen Bezug.

Besonders ist an unserem Unternehmen ebenfalls, dass wir über die Jahre unabhängig geblieben sind und damit das Privileg haben, Entscheidungen komplett selbst zu treffen und qualitativ zu wachsen.

Und zu guter Letzt ist unsere Doppelstruktur aus Verein und Unternehmen auch bedeutend.

Der Verein existiert tatsächlich immer noch. Ehrenamtliche entscheiden dort, welche Projekte online gehen, organisieren eigene Events und vernetzen sich im Kiez. Unser Verein ist demnach auch ein wichtiger Multiplikator.

Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?
Lisa Wiedemuth von Quartiermeister

Auf der einen Seite möchten wir unsere Produktpalette erweitern. Wir sind schon seit längerer Zeit im Gespräch mit unserer Brauerei, die bisher leider noch kein alkoholfreies Bier herstellen kann.

Gleichzeitig möchten wir auch in andere Städte expandieren, Quartiermeister West und Süd etablieren. Dabei wollen wir den regionalen Faktor aber nicht aufheben und mit Brauereien vor Ort zusammenarbeiten.

Ganz konkret und zeitnah werden wir im Sommer die Quartiermeister*in auf den Markt bringen. Unsere handwerklich gebrauten Pilsener werden mit Frau und Mann etikettiert sein.

Wir möchten so ein Zeichen gegen Sexismus in der Bierwerbung setzen und mit den Resterlösen in diesem Jahr explizit ein feministisches Projekt unterstützen.
Danke das Du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast.
Hier kannst Du natürlich gerne mehr über Quartiermeister erfahren.
http://www.quartiermeister.org/de/

Mai 13, 2017 / by / in
Wildkräuter am besten essen oder trinken . Kennst du schon Löwenzahn, Brennessel, Giersch

als Wildkräuter werden alle krautigen Pflanzen bezeichnet, die für uns Menschen zum Verzehr geeignet sind und nicht züchterisch verändert wurden.

Diese sind in einer bestimmten Region heimisch und gedeihen wild auf Wiesen, Äckern, Flussauen und in Wäldern.

Einige sehr bekannte Wildkräuter wie zum Beispiel Löwenzahn oder Brennnessel sind essbar und schmecken aus Wildwuchs in der Regel intensiver als die gezüchteten Sorten. Viele Wildpflanzen, wie beispielsweise Baldrian, Engelwurz oder Schafgarbe enthalten zudem medizinisch wirksame Stoffe und werden aus diesem Grund auch als Heilkräuter bezeichnet

Löwenzahn

Sammelzeit: Frühjahr bis Herbst

Orte: Wiesen, Wegesrand, Waldrand, Lichtungen. Erkennbar in erster Linie anhand der gelben Blüte in Kombination mit Blättern mit unterschiedlichen Zacken.
Besonderheiten

Der Löwenzahn ist eine Zeigerpflanze, sprich eine Pflanzenart mit einer geringen ökologischen Potenz und resultierend daraus mit einer geringen Toleranz auf Veränderungen Ihrer Umwelt. Sie sind Bioindikatoren und geben Hinweise zur Beschaffenheit ihres Bodens. Ergo, bei voller Blüte wäre das ein Zeichen für ein überdüngtes Feld. Dann versucht der Löwenzahn dieses zu „reinigen“. Als Zutat für grüne Smoothies sollte man daher also nur Löwenzahn verwenden , der „normal“ wächst.
Tipps

Blätter: Je jünger die Blätter, desto milder im Geschmack.
Je älter die Blätter, desto bitterer im Geschmack, aber andererseits auch wichtig für die Verdauungsorgane.
Je dunkler die Blätter, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Löwenzahn überdüngt wurde.
Je runder die Blätter, desto gesünder ist die ganze Pflanze und kann für den Smoothie verwendet werden.
Sogar die Wurzel kann klein geschnitten und in den Mixer gegeben werden.

Löwenzahn für Grüne Smoothies Rezept

1 Banane
200 g Heidelbeeren
1 cm Ingwer
5 Blätter Löwenzahn
2 Blätter Wirsing
500 ml Wasser

Giersch / Geißfuß

Sammelzeit: Frühjahr bis Herbst

Orte: Waldränder, Wiesen, große Flächen
Besonderheiten

Viele Vitalstoffe
Riecht würzig, aromatisch
Schmeckt petersilienartig
Viel Vitamin C
Man sagt, dass es besonders gut bei Rheuma, Arthritis und allg. Gelenkerkrankungen hilft und zudem den Stoffwechsel fördert.

Tipps

Giersch passt püriert sehr gut zu Obst, Tomaten und Gurken und kann unbedenklich in großen Mengen verspeist werden.
Zudem kann Giersch hervorragend für Salate verwendet werden.

Giersch / Geißfuß
Grüne Smoothies Rezept

2 handvoll Giersch
einige Zitronenverbeneblätter
1 Banane
½ Pfirsich
250 ml Wasser

Brennnessel

Sammelzeit: März bis September

Orte: Brennnesseln wachsen dort, wo Mensch und Tier Unrat hinterlassen haben.

2 Sorten: Groß: bis zu ein Meter. Klein: bis zu 30 cm hoch. Die Kleinen brennen noch stärker.

Name ist Programm: Die Brennnessel brennt bei Kontakt. Wichtig: Nicht von oben anfassen, sondern von der Seite, abbrechen, umdrehen, Brennhaare abstreifen, dann brennt diese nicht mehr.
Besonderheiten

Viele Wirkstoffe – vitamin-, mineral- und enzymhaltige Pflanze
Eisenlieferant
Auch Brennnesseln haben eine Zeigerfunktion und deuten bei sehr starkem Wuchs auf stickstoffreichen Boden hin.
Aufgaben: Reinigt und befreit den Boden von Harnsäure ohne dabei Schadstoffe anzusammeln, sondern verarbeitet diese. Ebenso läuft es im menschlichen Organismus ab. Brennnessel entschlacken den menschlichen Körper und befreien diesen von Abbauprodukten des Stoffwechsels von Harnsäure. Man behauptet, dass sie daher gut gegen Gicht und Rheuma sind.

Tipps

Sparsamer Einsatz in den Smoothies zu Beginn, damit die Stoffwechselreaktionen nicht zu stark ausfallen.
Pürierte Brennnessel brennen nicht mehr, da die Brennhaare abbrechen. Daher sind diese im Smoothie dann auch kein Problem.
Brennnesseln können sowohl für süße als auch für herzhafte Speisen und Smoothies verwendet werden

Brennnessel
Grüne Smoothies Rezept

2 Hand voll Brennnesseln
2 Bananen
1 Zitrone
1 Esslöffel Goji-Beeren
500 ml Wasser
2 entsteinte, optimalerweise über Nacht in Wasser eingeweichte Datteln Deglet Nour

Wildkräuter Rezepte – Salat

Auch für Salate mit Wildkräutern können Sie ein einfaches Grundrezept fast beliebig abwandeln.

Die Grundzutaten sind neben

den Wildkräutern
möglichst zumindest leicht säuerliche Obststückchen, um die Blattstruktur der Kräuter aufzulösen, sodass sie sich mit den übrigen Zutaten verbinden.
Bananen wären also zum Beispiel nicht säuerlich genug, können aber zusätzlich hinzugefügt werden.
sehr gutes (Bio-) Salat-Öl
Kerne / Nüsse.

Tipp für das Öl zu Salat

Für eine leckeren Salat mit Wilkräutern kann ich Ihnen nur ans Herz legen, am Öl nicht zu sparen. Am besten passt Nuss-Öl oder Bio-Sonnenblumen-Öl.

Link zu Öl ist :

ölmühle godenstedt planetbox du entscheidest vegibo com
Mango- Curry- Reis
Zutaten

Für 2 Personen
40g Bio Ingwer
30g Bio Kokosöl
4 Kapseln Bio Kardamon
120g Basmatireis
2 TL Currypulver
300ml Gemüsefond
150g Brokkoli
1 Mango
1 Chicoree
1 Chili
1 Limette
40g Rosinen
etwas Salz
Zubereitung

ca. 25 Min.

Ingwer schälen und fein würfeln. Das Bio Kokosöl in einem Topf erhitzen. Kardamon, Ingwer und den Basmatireis kurz anschwitzen. Currypulver und Gemüsefond zugeben und alles bei niedriger Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 12 – 15 Minuten köcheln lassen.
Den Brokkoli in Röschen teilen und im kochenden Salzwasser 2 – 3 Minuten kochen. Danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Mango schälen und würfeln. Den Chicoree waschen, halbieren und in Stücke teilen. Chili fein schneiden. Limette auspressen.
In den letzten 2 Minuten der Garzeit des Basmatireises, Mango, Brokkoli, Chili, Chicoree, Rosinen und Limettensaft zugeben und vorsichtig vermengen. Mit Salz abschmecken. Falls der Reis zu trocken wird, mehr Gemüsefond zugeben.

Quelle: https://www.oelmuehle-godenstedt.de/rezepte/mango-curry-reis/

Mai 13, 2017 / by / in
PlanetBox stellt das Unternehmen Physio To Rent vor, im Gespräch mit Torben Thiede.

Zwei Minuten Zeit, um eine Geschäftsidee zu präsentieren:
MIETEN SIE IHREN PERSÖNLICHEN PHYSIOTHERAPEUTEN
Physiotherapie I Physio zum Mieten für Ihre Praxis oder Privat I Urlaubs- und Krankenvertretung für Ihre Praxis I Personal Training
PHYSIO TO RENT – IHR PHYSIOPORTAL FÜR IHRE PRAXIS
PlanetBox: Wir haben an Dich kurz ein paar Fragen rund um dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.
PlanetBox:
Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder
Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?
Torben Thiede:

Die Ideen sind mir während meiner Anstellung als Physiotherapeut gekommen.

Unser Unterrnehmen bietet maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen und Physiopraxen die unerwartete Ausfälle von Mitarbeitern kompensieren müssen und das auf Basis freier Mitarbeiter, um die sie sich mit uns nicht kümmern müssen.

Außerdem bietet wir für den Privatsektor also für den Patient selbst, Physiotherapie ohne Rezept an, d.h. kein langes Warten in Arztwartezimmern oder auf Facharzttermine. Alles aus einer Hand.
PlanetBox:
Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder
Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?
Torben Thiede:

Die größte Hürde für uns war der perfekte Auftritt im Internet und somit eine perfekte Werbung für den Start.

Ganz besonders hat mir meine Partnerin den Rücken frei gehalten damit alles schnell voran gehen konnte und ebenfalls mein Partner Planetbox-duentscheidest die im Marketing und beim Internet Auftritt sehr großen Anteil haben.
PlanetBox:
Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder
Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin gewählt?
Torben Thiede:

Ich bin sehr froh dass ich Planetbox an meiner Seite habe weil heutzutage ist meiner Meinung
die Werbung und das Marketing sehr entscheidend für Top oder Flop.

Ich bin sowohl familiär als auch leidenschaftlich an Hamburg gebunden schon allein aufgrund
der Nähe zur Ost- und Nordsee,
da sich dort gut u gerne mal ein geschäftliches Event ( z.B. Trainingslager am Strand )
schnell organisieren lässt.
PlanetBox:
Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?
Torben Thiede:

Die jahrelange Erfahrung und das Netzwerk von Planetbox haben die ganze Unternehmung schnell bekannt werden lassen, gerade das gezielte Marketing.

PlanetBox: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?
Torben Thiede:

Durch kontinuierliches Marketing und Controlling durch meinen Partner vor allem in den Social Networks.

Physio To Rent ist allein durch die Dienstleistung für viele so interesant, das wir von den User

unglaublich viel Feedback und Empfehlungen erhalten.

PlanetBox: Was ist neu an dem was Du tust?
Torben Thiede:

Ich kompensiere Angestelltenausfälle in Physiopraxen, aber nicht als Einzelperson sondern mit einem Portfolio von mehreren Therapeuten und biete selbst Physiotherapie ohne Rezept an.

Auch die Ausstellung von Privatrezepten ist bei mir möglich. In dieser Unternehmung nehmen wir uns besonders viel Zeit für die Diagnostik aber natürlich auch für die folgenden Behandlungen.

PlanetBox: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?
Torben Thiede:

Ein bundesweiter Ausbau über Franchise wäre eine Option.
Danke das Du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast.
Hier kannst Du natürlich gerne mehr über Physio To Rent erfahren.

https://physiottrent.de/

Mai 13, 2017 / by / in
Diät, der Wahnsinn hat wieder begonnen! Welche Diät taugt etwas? Meinung sagen und gewinne dabei

Schlank im Schlaf, Trennkost, Eiweißdiät oder Kohlsuppen-Kur?

Gibt es eine Diät die rein Vegan ist ?

Oder doch lieber die berühmte Brigitte-Diät oder ein Programm bei den Weight-Watchers?

Es gibt viele Methoden, um die Pfunde purzeln zu lassen. Nicht alle funktionieren.
Jojo-Effekt nach Diät ist ein Gesundheitsrisiko

Wer ständig Gewicht verliert und wieder zunimmt, ist anfällig für Infarkte und andere Herzleiden. Auch Normalgewichtige, die abnehmen wollen, können Probleme mit dem Kreislauf bekommen.

Die Diät-Industrie bietet dazu zahlreiche Hilfestellungen an. Ein einträgliches Geschäft, denn allein in Europa und den USA beträgt der Jahresumsatz der Branche 150 Milliarden Dollar.

Menschen, die abnehmen wollen, bringt das auf Dauer wenig. Ihnen wird zwar das Portemonnaie erleichtert, das Gewicht kehrt hingegen fast immer wieder zurück. Der Jojo-Effekt schlägt zu. „In der Regel haben die Menschen die verlorenen Kilos bald wieder drauf“, stellen die Schweizer Ernährungswissenschaftler Abdul Dulloo und Jean-Pierre Montani von der Universität Fribourg lakonisch fest. „Nach spätestens einem Jahr hat man ein bis zwei Drittel des ursprünglich verlorenen Gewichts wieder auf den Rippen, nach fünf Jahren den Rest.“

Ein Drittel der Menschen, die doch eigentlich abnehmen wollten, trifft es besonders schwer: Sie wiegen hinterher sogar mehr als zu Beginn ihrer Diätbemühungen.
Der Begriff „Wohlfühlgewicht“ hat durchaus auch eine medizinische Bedeutung

Doch damit nicht genug der schlechten Nachrichten. Auf dem derzeit stattfindenden amerikanischen Herz-Kongress, einer der größten medizinischen Fachtagungen weltweit, warnen Ärzte vor Gesundheitsschäden durch den Jojo-Effekt.

Die ständigen Ausschläge auf der Waage nach unten und dann wieder nach oben belasten Herz und Kreislauf. Forscer der Brown University zeigen an mehr als 150 000 Frauen, dass jene, die ihr verlorenes Gewicht wieder dazugewonnen haben, ein deutlich höheres Risiko für Infarkt und andere Herzleiden aufweisen als Frauen, deren Gewicht stabil geblieben ist.

Die Gefahr für plötzlichen Herztod ist sogar um das Dreifache erhöht.

Mit welcher Diät hattest Du langfristig und auf gesunde Art Gewicht verloren – und von welchen Methoden man doch lieber die Finger lassen sollte ? Gibt es auch eine Vegan Diät ?Das alles wollen wir jetzt von Dir Wissen-

Schreib uns deine Erfahrungen als Kommentar hier und gewinne.
Wir belohnen dich jetzt schon ,
Gewinn:
1 – 2 Preis ein Food Vegan TEST Bag im Wert von ca. 25 ,- Euro
Preis 3 – 50 Preis ein Ticket für die Messe The Allergy & Free From Show
Schau dich um
AFF_Logo_2017 planetbox du entscheidest de news events time berlin allergie show vegan bio messe

Wer gewonnen hat erfahrt Ihr am 28.02.2017 Teilnahme ab 18 Jahre innerhalb der EU/ Schweiz – das Liken und Teilen ist nicht Bestand der Gewinnaktion und freiwillig, nur richtige Antworten ,mit E-Mail Adresse( Ausnahme FacebookAktion) nehmen auch am Gewinnspiel teil.

Das Gewinnspiel ist ohne Gewähr, es ist keine Barzahlung möglich.

Die Gewinner werden am 28.02.2017 benachrichtigt per PN / Mail.
Viel Glück www.planetbox-duentscheidest.de

Diese Gewinnspiel wird weder von Facebook gesponsert noch verwaltet.

Die von Ihnen bereitgestellten Informationen werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel verwendet.

Februar 8, 2017 / by / in
Das etwas andere Frühlingsfest in Essen-Kray | Fair & vegan 01.04.2017

Das erste vegane Frühlingsfest in Essen-Kray. 1.04.2017
Ort Wattenscheider Straße 36, 45307 Essen

Mit Infoständen, veganem Essen, fairen & veganen Shoppingangeboten, Vorträgen, Kinderprogramm, Live Musik usw…

Aussteller*innen:
tierretter.de e.V.
Vegablum
Vegcakes
Shoezuu
Rabbit Revolution
Roka Fashion
Tanz auf Ruinen
Laufen gegen Leiden
die tierbefeier e.V.
Foodsharing Essen
Roots Of Compassion
Anarchistische Gruppe Schwarzes Brett
Viva Con Aqua
Regenbogenmaskerade
Kunstküche
Free Animal e.V. und andere
https://www.facebook.com/events/594561204062435

Februar 8, 2017 / by / in
VEGIBO Gewinnspiel “ The Allergy & Free From Show 2017 Berlin ” +++ Jetzt liken und gewinnen +++

Sag uns das Lösungswort, poste es hier als Kommentar ( +Mailadresse nur  auf  unsere Website, nicht Facebook)

und teile es mit deinen Freunden / Fan werden hier

https://www.facebook.com/VEGiBOAnzeigenmarkt/

Die Messe The Allergy & Free From Show in Berlin ist eine Messe für allergenfreie Lebensmittel und Produkte.

Mehr als 200 Aussteller präsentieren sich auf der Allergy & Free From Show Messe in Berlin mit ihren Produkten und Informationen für Menschen, die mit Allergien, Zöliakie, Atemwegsbeschwerden, jeglichen Unverträglichkeiten, Hautproblemen und Chemikaliensensibilitäten leben müssen.

Das Angebotsspektrum der Allergiker Messe umfasst dabei „free from“-Speisen und -Getränke, Produkte ohne Gluten, Milch, Nüsse und Chemikalien, luxuriöse Haut- und Haarpflegeprodukte, Kosmetika und Medizinprodukte, Geschenke für das Alltagsleben, alternative Therapien und Heuschnupfen-Produkte oder auch Wasserfilter.

Ein interessantes Rahmenprogramm mit spezifischen Vorträgen von renommierten Experten und free from Kochkursen sowie persönliche Beratungen von Verbänden und Vereinen runden das Angebotsspektrum der Berliner Allergy & Free From Show ab.

aktueller Termin
17.06.2017 – 18.06.2017
Messeort
STATION-Berlin

Luckenwalder Straße 4-6
10963 Berlin

 

Die Gewinnspielfrage lautet:

In welcher  Stadt findet Die Messe The Allergy & Free From Show statt ?

A :  Leipzig

oder

B :  Berlin

Gewinn:
1. Preis – 50 Preis  ein Ticket für  die  Messe The Allergy & Free From Show
Schau dich um
AFF_Logo_2017 planetbox  du  entscheidest  de  news  events time  berlin  allergie show  vegan bio  messe

Wer gewonnen hat erfahrt Ihr am 28.02.2017 Teilnahme ab 18 Jahre innerhalb der EU/ Schweiz – das Liken und Teilen ist nicht Bestand der Gewinnaktion und freiwillig, nur richtige Antworten ,mit E-Mail Adresse( Ausnahme FacebookAktion) nehmen auch am Gewinnspiel teil.

Das Gewinnspiel ist ohne Gewähr, es ist keine Barzahlung möglich.

Die Gewinner werden am 28.02.2017 benachrichtigt per PN / Mail.
Viel Glück www.VEGIBO.com

Diese Gewinnspiel wird weder von Facebook gesponsert noch verwaltet.

Die von Ihnen bereitgestellten Informationen werden ausschließlich für dieses Gewinnspiel verwendet.

Januar 19, 2017 / by / in
Du hast ein Blog oder YouTube Chanel – hier werden regelmäßig Blogger – Produkttester gesucht

Hier werden regelmäßig Blogger – Produkttester gesucht

PlanetBox-duentscheidest.de

 

TESTEN UND BEHALTEN?  GEHT DAS?  JA DAS GEHT MIT  UNS,  ALS BELOHNUNG

FÜR  DEINE MÜHE UND DAS REZEPT VON DIR.

Solltest du allerdings nur darauf aus sein, ein KOSTENLOSES FOOD  PAKET TESTEN oder  andere Produkte UND BEHALTEN zu wollen und weiter nichts dafür zu tun, muss ich dich enttäuschen.

Wir  erwarten natürlich von dir eine Gegenleistung in Form eines  TESTBERICHTS – oder Rezept

(natürlich vorzugsweise bebildert , mit dir )  oder  ein YouTube Video., auf  facebook  und  deinen Blog.

Wie du siehst, ist es nicht damit getan ein Paket GRATIS nach  Hause geliefert zu bekommen und sich darüber zu freuen.

MÖCHTEST  DU     testen und  darüber   berichten, sende uns deine Bewerbung /

Kontaktdaten / Link zum deinen Blog an uns  per Mail.

Marketing@planetbox-duentscheidest.com

Dezember 12, 2016 / by / in